Online-Bildung zu Themen des Web 2.0

Gemeinsam mit rpi-virtuell und dem Hessencampus Dreieich hat das Zentrum Bildung der EKHN, Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung in Darmstadt ein neues offenes Selbstlernkonzept für die Online-Bildung mit finanzieller Förderung des Hessischen Kultusministeriums entwickelt.

Die neu eröffneten Projekte knüpfen bei www.digitale-elternbildung.de an typische Fragestellungen im Familienalltag oder bei www.netzebilden.de an häufige Problemstellungen der aktiven Online-Nutzung  an. Im Mittelpunkt des Angebotes “Digitale Elternbildung” stehen Erziehungsfragen und Themen der Alltagsgestaltung. Bei NetzeBilden geht es um den Aufbau einer persönlichen Lernumgebung mit Tools des Web 2.0 und den Ausbau des Netzwerkes mit verschiedenen Lernpartnerschaften und Lernarrangements.

Das Lernangebot eröffnet den Nutzerinnen und Nutzern dazu jeweils eine (keineswegs vollständige) Palette an Möglichkeiten, die eigenen Handlungsoptionen zu erweitern und die eigenen Kompetenzen auszubauen. Ein wichtiges Merkmal der Konzeption ist deshalb die konsequente Selbststeuerung im Lernprozess. Es gibt keine festgelegte Kursdauer, keine Mindestanforderungen, keine Zeitauflagen und keine getakteten Studieninhalte. Jede/r legt die eigenen Lernzeiten fest und auch die Lerninhalte. Aus einem großen Pool können die Lernenden auswählen, was sie lernen möchten und mit wem sie etwas Neues ausprobieren wollen. Begleiterinnen machen Vorschläge, geben Hilfestellungen und Feedback. Wieviel man davon Gebrauch machen möchte, kann ebenfalls jeder selbst bestimmen.

Die beiden Lernangebote erproben dabei unterschiedliche Möglichkeiten der Interaktion der Lernenden untereinander. Besonders das Medienbildungsprojekt Netzebilden setzt dabei auf produktive peer-to-peer Aktivitäten. Die Fähigkeit, Lösungen gemeinsam mit anderen (Noch-Nicht-Experten)  zu erarbeiten und sich gegenseitig dabei durch trial-and-error, kommunizierte Reflexion und Lösungspräsentation zu unterstützen, ist ein Schlüsselelement der neuen Lernkultur.

Mit NetzeBilden wurde zugleich ein vorausgehendes Lernangebot für fachbezogene Online-Bildungsangebote bereit gestellt, dass Teilnehmerinnen und Teilnehmern unabhängiger Online-Bildungsangebote dabei hilft, die erforderlichen Fertigkeiten für das Online-Lernen zu erwerben. Nachgewiese Fertigkeiten werden Lernenden durch ein offenes und transparentes Zertifikationsverfahren (open badges)  bestätigt.

Ein wichtiges Merkmal der Konzeption ist das Bekenntnis zu freien Bildungsressourcen (OER). Grundsätzlich sind alle Lerneinheiten unter einer Creative-Commons Lizenz frei nutzbar, die es auch anderen Plattformen und Bildungseinrichtungen erlauben wird, auf unseren Lernpool kostenfrei zuzugreifen und Lerneinheiten für eigene Lernprogramme zu adaptieren.

Lernen mit dem Web 2.0 ab 7. Mai 2014 in Dreieich (Hessen)

Möchten Sie die eigene Medienkompetenz stärken? An drei Fachtagen haben Sie auf dem Hessencampus in Dreieich die Möglichkeit dazu. Schwerpunkte werden die Onlinezusammenarbeit, Weblogs sowie Multimediale Lernangebot u.v.a. mehr sein. Start ist am 7.Mai 2014 von 9.30- 13.00 Uhr. Die Teilnahmegebühr für alle drei Termine beträgt 60.- Euro. Weitere Informationen gibt es beim Fachbereich Erwachsenenbildung und Familienbildung der EKHN oder unter Tel: 06151 6690-190

Mail: ebfb.zb@ekhn-net.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.